Das Garn

Eigentlich näht die Janome Cover mit jedem Garn. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass das Garn gut abläuft. Schlüpfrige Garne wie Viskose sollten mit einem Garnnetz verarbeitet werden.

Ist das Garn stabiler als normales Overlockgarn, die Spannung herabsetzen.

 

Die Spannungsscheiben dieser Maschine reagieren ziemlich empfindlich auf die Garnstärke. Polyerstergarn in Stärke 180 kann schon mal Nadelspannung 9 erfordern, Nähgarn in 80 nur Spannung 1. Bei Fadensalat (auch beim Greiferfaden) mal kräftig an der Spannung drehen.

 

Im Greifer kann eigentlich alles verwendet werden, was durch das Loch im Greiferarm passt.

 

Bei Metallicgarn kann es manchmal nötig sein, die obere Fadenspannung auszutricksen:

(Nachmachen auf eigene Gefahr)

Die obere Fadenspannung unterscheidet sich hier vom Vorgängermodell, was bei Metallicgarnen aber eher von Nachteil ist. Durch die Spannung der Feder kann sich das Garn aufreiben. Die Nadel drückt die untere Platte nach unten, so dass das Garn ungehindert durchlaufen kann.

 

Bauschgarn fühlt sich weich an und ist etwas dehnbarer als normales Garn. Es wird nur im Greifer verwendet. Ein Garnnetz ist empfehlenswert, sonst verheddert es sich gern mal an der Halterung.

 

Auch, wenn die Janome fast jedes Garn vernäht, heißt das nicht, dass das auch empfehlenswert ist. Grundsätzlich ist qualitativ hochwertiges Garn zu bevorzugen. Billiges Garn kann die Maschine vollfusseln, abfärben oder nach ein paar Mal tragen reißen.


Overlockgarn oder Nähgarn?

Immer wieder taucht die Frage auf, was besser geeignet wäre. Eine grundsätzliche Info über Garne findet man hier: Der rote Faden

Ich selbst nehme aus Kostengründen erst mal Ovigarn für die Cover. Da ich aber dann trotzdem ab und an mal nicht die passende Farbe habe, cover ich auch mit Nähgarn. Dann zuerst an den Nadeln, denn im Greifer kann es manchmal etwas steif sein.

Das einzige Problem könnte sein, mit Ovigarn an der Nähmaschine zu nähen, da es wie in dem oberen Link beschrieben ist, nicht so stabil ist.


Garne für die Janome Cover

Hier liste ich Garne auf, die meiner Meinung nach gut oder weniger gut für die Janome geeignet sind. 

Kursiv sind die Garne geschrieben, bei denen ich die Beurteilung von Coverkolleginnen habe.

Das ist keine allgemeine Bewertung der Garnqualität, auf anderen Maschinen laufen diese Garne vielleicht sehr gut und teilweise sind sie ja für andere Einsatzzwecke gedacht.

Empfehlenswert

  • Amann Saba No. 150 (teuer, aber top!)
  • Amann Trojalock
  • Lidl Overlockgarn (günstig, aber nicht immer erhältlich)
  • Madeira Decora12 (mit dickeren Nadeln, da Ziergarn)
  • Overlockgarn von Jajasio
  • Overlockgarn von Expo Stoffmarkt

Weniger geeignet

  • Overlockgarn 40/2 von ABC-Truhe (sehr steif, Spannungen müssen weit runter)
  • Overlockgarn von Tedi (auch zu steif)